Bekomme ich nun eine Sonderbehandlung?

Ich schreibe mir einfach meine Dinge von der Seele

Ob sie von allen gehört werden oder nicht weiß ich nicht. Auf der einen, höre ich Respekt auf der anderen Seite, höre ich „Ich habe auch stress“. Ja ich weiß die Welt dreht sich nicht nur um mich. Schließlich habe ich über 30 Jahre meinen Körper vergewaltigt und fürchterlich missbraucht.

Ich kann nicht erwarten dass sich alles um mich dreht. Die Erde dreht sich weiter, auch ohne mich ob ich rauche oder auch nicht.

Ich habe aufgehört! Ich weiß nicht ob das schon alles war. Mir ist das alles ungeheuer denn ich weiß nicht …. mir kommt das alles sehr leicht vor. Wo ist der Haken … warum leide ich nicht mehr? Ich gehe jeden Tag mit meinen Kollegen zum rauchen und ich stehe einfach nur dabei. Es macht mir nix aus, es ist mir egal und ich gehöre nicht zu den (Arschloch) Militanten-Nichtrauchern die plötzlich alle Raucher als Staatsfeinde ansehen.

Nein ich habe 30 Jahre geraucht wie ein kaputter Ofen und jetzt sind alle Raucher böse und schlechte Menschen. Nö nicht bei mir! Das muss jeder selbst wissen.

Ein bisschen komisch kommt es mir allerdings schon vor. Ich habe kein Bedürfnis mehr eine Zigarette zu rauchen. Ist das wirklich eine Kopf Sache? Bedeutet das wirklich, wenn es im Kopf nicht „Bing“ gemacht hat, macht das ganze keinen Sinn.

Ich sehe das so! Es bringt kein Pflaster, Kaugummi, oder eine Spritze was. Wenn der Kopf nicht bei der Sache ist, macht das ganze keinen Sinn … Sorry für all diejenigen, die es mit diesen Hilfsmitteln versuchen, aber das ist meine Meinung.

Meine Erfahrung ist auf jeden Fall die, „wenn Du die ersten Tage Überstanden hast, ist dein Entzugs-Welpenschutz vorüber und Dein Entzug ist vorbei … das Leben geht weiter!“

Schreibe einen Kommentar